Zum Inhalt springen

“Hilfe vor Ort” oder: Die Regierung erzählt ein Märchen

  • von

Eine Tagesbetreuungsstätte soll den Alltag der Kinder im griechischen Flüchtlingslager Kara Tepe “kindgerechter” gestalten. An der Umsetzung darf gezweifelt werden. Österreichs Beitrag zur Linderung der Not ist eine beschämende, bigotte Peinlichkeit

Kommentar der anderen Catharina Kahane, Gabriella Herberstein, Gabriella Dixon im Standard vom 29. Dezember 2020

Catharina Kahane, Gabriella Herberstein und Gabriella Dixon von der NGO “Echo100Plus” leisten Hilfe in Griechenland und kritisieren die österreichische Bundesregierung für deren Einstellung.

Lesenswerter Bericht im Standard:

https://www.derstandard.at/story/2000122811533/hilfe-vor-ort-oder-die-regierung-erzaehlt-ein-maerchen?ref=article

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen